Alle Beiträge Das „Map Deck“

Das “Map Deck”

Kennt ihr schon die Geschichte über das Kartenspiel, das ein Doppelleben führte? Vorhang auf für das geheime Deck, was gegen Heimweh half und sogar Leben rettete.

2

min

Das “Map Deck”

Für Kartenkenner ist es kein Geheimnis, dass eine qualitativ hochwertige Karte aus mehreren Schichten besteht. Aber nur ein Bruchteil kennt die verblüffendste und geheimste Schicht, die sich innerhalb des geheimen „Map Deck“ versteckte. In diesem Kartenspiel befanden sich spezielle Spielkarten, in denen eine Landkarte im Inneren der Karte versteckt war. Klingt wie eine verrückte Geschichte? Ist es auch!

Aber nochmal von vorne – wann wurde dieses Kartenspiel entwickelt? Und vor allem: Warum?

Das besondere Kartenspiel wurde während des Zweiten Weltkriegs entwickelt. In diesen schweren Zeiten tat sich die United States Playing Card Company mit dem amerikanischen und britischen Geheimdienst zusammen, um ein ganz spezielles Kartendeck zu entwickeln. Eines, dass die alliierten Gefangenen aus der deutschen Kriegsgefangenschaft befreien sollte – das „Map Deck“ (dt. Landkarten-Deck). 

Map Deck – die Karte in der Karte

Zwischen den zwei Schichten der einzelnen Spielkarten wurden Teile von geheimen Flucht-Routen versteckt. Getunkt in Wasser konnte die obere Schicht ganz einfach weg-gerubbelt werden und voliá – schon hatten die Gefangenen eine geheime Weg-Karte, um schnell wieder in die Freiheit zu finden. Eine Land-Karte in einer Spiel-Karte versteckt. So einfach. Und doch genial.

Was sich anhört wie der perfekte Stoff für ein Drehbuch war lange Zeit geheim gehalten worden – Aus Angst vor Kriegs-Verfolgung und daraus folgenden Strafen. Auch Jahre nach dem Krieg blieb das „Map Deck“ ein gut gehütetes Geheimnis. Noch heute weiß man nicht wieviele letztendlich produziert wurden oder wie viele Kartenspiele die Grausamkeit des Krieges überstanden haben. Gerüchten zufolge soll es noch ein Deck in einer privaten Sammlung geben. Es könnte also sein, dass dieses Exemplar das Einzige ist, was heutzutage noch existiert. 

Haltet trotzdem die Augen offen! Wer weiß – vielleicht kommt euch in eurem Leben ja doch noch so ein spezielles Deck in die Hände… Dann müsst ihr genau hinsehen – denn wie bei der Zauberkarten-Kunst ist auch hier nie etwas so, wie es zuerst scheint.


0
    0
    Warenkorb
    Warekorb leerzurück zum Shop